Arctic_Ice_Thickness, NOAA

Arctic_Ice_Thickness, NOAA

Klimaschutz und Energiewende global – lokal wird blockiert

Alle fürs Klima – so waren in Deutschland am 20.9. Hunderttausende beim globalen Klimastreik auf der Straße. Das Klimakabinett versuchte sich parallel in Aktivität. Der Verband kommunaler Unternehmen beklagt wie viele andere den fehlenden Mut beim Ausbau der Erneuerbaren Energien vor allem bei der Windkraft. Alle wollen was tun! Wirklich alle?

Nein! So einige Bürgermeister, Ortvorsteher und Landräte stellen sich nicht hinter die über einen langen demokratischen Prozess mit viel Bürgerbeteiligung gefundenen Ausbauzielen für Erneuerbare Energien. In unserem Landkreis Marburg-Biedenkopf klagen die Bürgermeister von Breidenbach und Biedenkopf gegen den Regionalplan, weil „ja jetzt von ihnen genug getan wurde“. Die Landrätin sieht mit dem gleichen Argument auch „erst einmal andere am Zuge“. SPD und CDU wollen bei Frohnhausen einen Windpark verhindern. Der SPD-Ortsvorsteher in Niederasphe geht gleich in den Vorstand einer Anti-Windkraft-BI und lädt mit zu unsäglichen Vorträgen und Filmen gegen Windkraft ein, deren Argumenten keinen Faktencheck standhalten.

Das ließe sich schnell überprüfen. Dazu ließen sich genügend Filme dem entgegenstellen, die Mut machen auch etwas vor Ort für einen Energiewende zu tun. So werden die wissenschaftlich begründeten 2% Planungsfläche nicht im notwendigen Zeitraum bebaut, um die Klimaziele zu erreichem, die sich Bund und Land, aber auch unser Landkreis gesetzt haben.
Hier zwei Filme aus der ZDF-Mediathek, die gut fundierte fakten den Mythen und Halbwahrheiten der Klimaleugner und des (Un-)Vernunftkraft-Netzwerkes der Antwindkraft-BIs in Ergänzung zu obigen Faktenchecks entgegensetzt.

Verwandte Artikel